Wiener Schnecken aus dem Hause Gugumuck

Erlebnisseminar

Datum/Zeit
Samstag 21.10.2017 - 22.10.2017
9:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Schneckenfeld Gugumuck, Wien

Seminar zur Biologie, Aufzucht und Verarbeitung der gefleckten Weinbergschnecke Helix aspersa – Erlebnisseminar mit abschlie├čendem Schneckenessen

von Friedhelm Gauhl und Andreas Gugumuck

Ziel des Seminares: Teilnehmer lernen in diesem kompakt aufbereiteten Seminar die Biologie, Schneckenaufzucht und Verarbeitung vom Anfang bis zum Ende in einer ausgewogenen Mischung von Theorie und Praxis kennen.

Seminar f├╝r 2 Tage, 10-15 Teilnehmer

Kaffee, Getr├Ąnke, Snacks, Mittagsimbiss, Schneckenessen, Begleitbuch und Aufbauanleitung f├╝r ein eigenes Schneckengehege sind im Seminarpreis enthalten.

Anreise, ├ťbernachtung, Fr├╝hst├╝ck und Abendessen erfolgen auf Initiative und Kosten der Teilnehmer.

Die Teilnehmer sollten feldtaugliches Schuhwerk und Kleidung f├╝r die Feldbegehung (Regenschutz) mitbringen.

Zielgruppen: Dieses Seminar richtet sich an alle Personen, die sich f├╝r Schnecken und ihre Kultur interessieren und gerne ihr Wissen dar├╝ber ausbauen und vertiefen wollen. Sei es als reines Hobby, als Lehrer f├╝r neue Wege im Unterricht, als Kommunalvertreter f├╝r neue Konzepte in der urbanen Landwirtschaft, als Landwirt etwas Neues kennenlernen, f├╝r die pers├Ânliche oder berufliche Fort- und Weiterbildung, oder sei es als besonderes Geschenk f├╝r jemandem, dem man eine spezielle Freude bereiten m├Âchte.

Seminarinhalt: Neue Konzepte der urbanen Landwirtschaft k├Ânnen die Umwelt wesentlich entlasten. Im Gegensatz zur herk├Âmmlichen Fleischproduktion wachsen Schnecken ohne G├╝lle, mit weniger Treibhausgasen und einem geringeren Wasser- und Fl├Ąchenverbrauch auf. Schnecken ben├Âtigen 85 % weniger Futtermittel als Rinder, um 1kg Muskelfleisch zu erzeugen. Ein Schneckengehege in ÔÇ×Sandkastengr├Â├čeÔÇť (2x2m) kann praktisch in jedem Garten eingerichtet werden und in einem Sommer etwa 500 ausgewachsene Schnecken produzieren. Schnecken machen keinen Krach, sie stinken nicht und bel├Ąstigen die Nachbarschaft in keinster Weise.

Das Programm:

Erster Tag (Samstag)

09:00-09:30h Begr├╝├čung und Vorstellung (Gugumuck/Gauhl)

09:30-10:30h Allgemeine Einf├╝hrung in die Schneckenkultur und ihre Geschichte (Gugumuck)

10:30-10:45h Kaffeepause

11:00-12:00h Biologie der Weinbergschnecke (Gauhl)

12:00-13:00h Schneckengehegebau f├╝r den Hausgarten (Gauhl)

13:00-13:30h Mittagspause

13:30-15:30h Schneckengehege im Freiland: Diskussion und F├╝hrung (Gugumuck/Gauhl)

15:30-16:00h Kaffeepause

16:00-17:00h Ern├Ąhrung und Pflege der Schnecken (Gauhl)

Zweiter Tag (Sonntag)

09:00-10:30h Erfahrungen als Schneckenbauer in der Praxis (Gugumuck)

10:30-11:00h Kaffeepause

11:00-12:00h Rechtliche Aspekte und Schneckenmarkt (Gugumuck/Gauhl)

12:00-13:00h Schneckenernte und Verarbeitung (Gugumuck)

13:30-14:00h Mittagspause

14:00-17:00h Schneckenschlachtung und Zubereitung (Gugumuck/Gauhl)

17:00-18:00h Schneckenessen, Zertifikatverleihung (alle)

Die Autoren

Mag. Andreas Gugumuck, innovativer Futurefarmer & leidenschaftlicher Schneckenz├╝chter

Dr. Friedhelm Gauhl, Agrarwissenschaftler, Biologe und Schneckenfachmann

Buchen

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Foto 01.07.17, 17 17 28, Andreas Gugumuck bei einem seiner Schulgehege mit JungschneckenAndreas Gugumuck bei einem seiner Schulgehege mit Jungschnecken