Wiener Schnecken aus dem Hause Gugumuck

Michael Piroska | Ströck Feierabend
Silvio Nickol | Palais Coburg
Thorsten Probost | Burg Vital
Konstantin Filippou
Heinz Reitbauer | Steirereck
Dominik Hayduck | Gugumuck-Hof
Dominik Hayduck | Gugumuck-Hof
Christian Domschitz | VestibĂĽl
Arrow
Arrow
PlayPause
Slider

Schneckenwochen zur Fastenzeit

Ab Aschermittwoch bis Karfreitag

Gemeinsam mit ausgewählten Restaurants lassen wir die alte österreichische Fastentradition mit Wiener Schnecken wieder hochleben!

Viele ambitionierte Köche haben sich ein besonderes Fastengericht einfallen lassen und bringen die Wiener Schnecke in diesen Fastenwochen auf ihre Speisekarte. An Kreativität sind die Gerichte kaum zu ĂĽberbieten. Von „Geräucherten Wiener Schnecken mit saurem Hering und Avocado“ bis hin zum „Gelben Curry,  Omelett und Wiener Schnecke“ ist fĂĽr jeden etwas dabei.

Teilnehmende Restaurants

Nutzen Sie die Gelegenheit und reservieren Sie einen Tisch in einem der Lokale!

1. Bezirk

Bistrot Beaulieu, Herrengasse 14,  „Escargots de Vienne – klassisch mit Knoblauch-Petersilien-Butter“

Buxbaum, Grashofgasse 3, mit neuem KĂĽchechef Daniel Kellner, „Creme Spinat Stundenei mit Wiener Schnecke“

Clementine im Glashaus – Coburg: „Wiener Schnecken sĂĽĂź sauer mariniert, Wildkräutersalat, Kichererbse, Radieschen“ und „Wiener Schnecken in Kräuterbutter glasiert, Bärlauchgnocchi, Spinat, Eigelb“

Das Schick, Hotel am Parkring 12, Wiener Schnecken al pil pil fermentierter Knoblauch/Chili/Petersilientexturen

ef16, Fleischmarkt 16, Wiener Schnecken mit Kräuterbutter ĂĽberbacken dazu gebratene Polenta“

ÉMILE im Hilton Plaza, Schottenring 11

Grand Ferdinand, Schubertring 10-12, „Wiener Schnecken aus Rothneusiedl mit Kräuterbutter überbacken“

Giorgina,  Bankgasse 2, „Wiener Schneckenragout mit Flusskrebsravioli“

Hotel Sacher – Restaurant Anna Sacher, Philharmonikerstraße 4, „Schnecke trifft Kaisergranat – Ananas, Zitronen Verbene und Knollensellerie“ und „Ricotta Ravioli – Wiener Schecke, Weingartenpfirsich und Tomate“

Il Melograno, Blumenstockgasse 5,  „Wiener Schnecken mit Buttercreme, Zitrone und Knoblauch“

Kussmaul, Bäckerstraße 5

Labstelle Wien, Lugeck 6, „Wiener Schnecken Langos“

Liebsteinsky, Schubertring 6

Loca, Stubenbastei 10

Marco Simonis – Bastei 10 Dominikanerbastei 10

Motto am Fluss, Franz Josef Kai 2,„Wiener Schnecke / Kräutersud / Waldpilze / Zirbe“

Ofenloch, Kurrentgasse 8, „Gratinierten Schnecken mit 2erlei Butter“, Knusprige  Wiener Schnecken auf cremigem Blattspinat und gerösteten Pinienkernen“ und „Variation von Geräuchertem Wels mit Weinbergschnecke, Wiesenkräutern und jungen Karotten“

Restaurant Konstantin Filippou:   „Knusprige Topinambur. Kren. Ei/Gurkerl/Schnittlauchrahm. Schnecke.“

The Ritz Carlton Dstrikt-Steakhouse, Schubertring 5-7, „Wiener Gugumuck Schnecken mit Walnüssen“

The Bank im Park Hyatt, Bognergasse 4, „Viennese Escargots, Café de Paris Butter“

Vestibül, Universitätsring 2, „Wiener Schnecken und ihre Lieblingsspeise“

Zum Bettelstudent, Johannesgasse 12, „Wiener Schnecke mit Zwiebeln & Gorgonzola überbacken, dazu Knoblauchbaguette“

Zum schwarzen Kameel, Bognergasse 5, Sevgi Hartls: „Wiener Schnecke klassisch“ in der Barkarte

2. Bezirk

Magdas HOTEL, Laufberggasse 12, „In 10 Gängen um die Welt mit der Wiener Schnecke“

Zum Friedensrichter, Obere Donaustraße 57, „Wiener Schnecken mit Café de Paris-Butter und Hausbaguette“

3. Bezirk

Amon’s Gastwirtschaft, Schlachthausgasse 13, „Gratinierte Wiener Weinbergschnecken mit Knoblauchbaguette“

Lingenhel, LandstraĂźer HauptstraĂźe 74

Ströck Feierabend, Landstraßer Hauptstraße 82

4. Bezirk

Coté Sud, Schleifmühlgasse 8, Werner Tschiedel: „Tomatensuppe, Schnecke, griechischer Basilikum, Brotkrusteln“

Gasthaus Wolf, GroĂźe Neugasse 20, „Wiener Burgunder Schnecken“

Tancredi, GroĂźe Neugasse 5

5. Bezirk

Silberwirt, SchloĂźgasse 21 „Gebackene Wiener Schneckenknödel mit Erdäpfel Bällchen gefĂĽllt mit Wiener Weinbergschnecken und Kräuterbutter, auf Sauerrahm mit Forellenkaviar“ und „Wiener Weinbergschnecken mit Kräuterbutter gratiniert und WeiĂźbrot“

6. Bezirk

Ludwig Van, Gumpendorfer StraĂźe 35, „Wiener Schnecke / Paprika / Burrata“

7. Bezirk

Am Spittelberg, Spittelberggasse 5

Gaumenspiel, Zieglergasse 54, „Wiener Schnecken/Blutwurst/Karamellisierten Topinambur/Kerbel/Honig Senf“

8. Bezirk

Goldfisch, Lerchenfelderstrasse 16/3-5, „Schneckenspecial an den Freitagen“

9. Bezirk

Charly P’s, Währinger StraĂźe 3

Zur goldenen Kugel, Lazarettgasse 6, „Klassisch in Knoblauch-Kräuterbutter mit Weißbrot“, „Schneckenleber an Rotweinzwiebelconfit“, „Schneckenkaviar auf Kalbscarpaccio“, „Vanille-Mohnöl-Vinaigrette Pastinakencremesuppe mit Schnecken, Speck, Zwetschke“, „Duett von Wiener Schnecke im Markknochen, Kräutererdäpfelpüree, Knoblauchschaum, Rieslingskutteln mit Schnecke in Salbei“

10. Bezirk

Das Turm, Wienerbergstraße 7, „Wachtel trifft Schnecke – Wachtel geschmort & geräuchert . Heu . Schneckenkaviar . Topinambur“

Oberlaaer Dorf-Wirt, Liesingbachstrasse 75, „Wiener Schnecken in Oberssauce und Parmesan überbacken, dazu Knoblauchbrot“

11. Bezirk

Gasthaus Stern, Braunhubergasse 6,  „Geräucherte Wiener Schnecke mit saurem Hering und Avocado“

14. Bezirk

Prilisauer, Linzerstraße 423, „Wiener Schnecken mit Kräuterbutter gratiniert“

Die Metzgerei: Linzer Strasse 179: „Gabelbissen von der Wiener Weinbergschnecke mit Schneckenkaviar auf Wachtelei mit Knoblauchschwarzbrot“ und „Topinamburcremesuppe mit geräucherter Wiener Schnecke“

15. Bezirk

Herzog’s Wirtshaus, Sechshauserstraße 120, „Wiener Schnecken-Soufflé“

16. Bezirk

Gelbmanns Gaststube, Wilhelminenstraße 62, „gratinierte Wiener Schnecke“

17. Bezirk

Weinhaus Arlt, Kainzgasse 17. „Wachauer Schneckenburger“

18. Bezirk

Herbeck – Die neue Gastwirtschaft, Scheibenbergstraße 11, „Wiener Schnecken / Kräuterbutter / Baguette“

19. Bezirk

Amadors Wirtshaus & Greißlerei, Grinzingerstrasse 86, „Wiener Schnecken, Kaisergranat, Bergkäse, Schnittlauch“

Daniel Moser’s Cottage, Silbergasse 19, „Wiener Schnecke klassisch mit Kräuterbutter“

21. Bezirk

Leopoldauer Alm, Wagramer Straße 205, „Wiener Schnecken mit viel Bergkäse überbacken“

Strebersdorfer Hof, RuĂźbergstraĂźe 46, „Schnecken auf katalanische Art – in einem Tomaten-Chorizoragout“


Niederösterreich:

Bittermann, Göttlesbrunn,

Gasthaus Jell, Hoher Markts,  Krems an der Donau, „Wiener Schneckenkipferl auf grĂĽnen Pfeffer Rahm Kohlrabi“

Triad, Ă–dhöfen 25 / Bad Schönau, „Wiener Schnecke mit Pastinaken & Kichererbsen“


Burgenland:

Gut Purbach,  Hauptgasse 64, Purbach , „Gelbes Curry. Omelett. Wiener Schnecke.“

Zur blauen Gans, Seepark Weiden, „Geschmorte Kalbsbackerl mit Wiener Schnecken und Balsamicolinsen“

Zur Traube, Neckenmarkt, „Wiener Weinbergschnecken an cremiger Kartoffel-Knoblauchcreme und Petersilienfond“


Oberösterreich:

Ikuna Naturresort, Indianerpfad 1, Natternbach, „Gratinierte Weinbergschnecken mit Kräuterbutter und Vollkornbaguette“

Casino Restaurant Linz, Rainerstraße 2 – 4, Linz, Im Menü Rouge „Wiener Schnecke / Lardo / Tapioka / Petersilie“


Kärnten:

Schlosshotel Velden, Schlosspark 1, Velden am Wörthersee im Gourmet-Restaurant Schlossstern und Bartholomäus


Salzburg:

Tannenhof, Alpendorf 3, St. Johann im Pongau, „Wiener Schnecken gratiniert“


Tirol

Auracher Löchl, Römerhofgasse 4 A-6330 Kufstein „Wiener Weinbergschnecken mit Kräuterbutter und Knoblauchbutter“

Hotel Yscla, Dorfstr. 73, Ischgl, „Wiener Schnecken gratiniert“

Hotel Lamm, Gries 5, See im Tal Paznaun, „Wiener Schnecken gratiniert“


Vorarlberg:

Hotel Arlberg Lech, Tannberg 187, Lech, „Wiener Schnecken gratiniert“

Skihütte Schneggarei, Tannberg 629, Lech, „Wiener Weinbergschnecken / Kräuterbutter / Knoblauchbrot“ und „Hausgemachte Tagiolini mit Schnecken-Sugo / Tomate / Pecorino / Pancetta“

Steakhaus 21 Indigo, Marktstraße 21, Dornbirn, „Weinbergschnecken gratiniert mit Kräuterbutter und mit Baguette“

Verwallstube Galzig, Kandaharweg 9, St. Anton am Arlberg.

Burg Vital, Griggeler Stuba, Oberlech, „Allerlei von der Gugumuck Schnecke mit Schwarzwurzel und Kohlsprossen vom Vetterhof und Wachtel Ei von Magdalena Metzler“

SCHNECKENFESTIVAL im Osteriaclub mit Gerd Wolfgang Sievers

Am 29.3.2017 veranstaltet der Osteriaclub einen Abend, der ganz im Zeichen der „Schnecke“ stehen wird – durch den Abend leiten Gerd Wolfgang Sievers (Spiritus rector des Osteriacub d’Al Cappello und Autor des bis heute weltweit einzigen Schneckenkochbuchs) sowie Andreas Gugumuck (Inhaber der Schneckenzucht „Wiener Schnecke“).

Aperitif:
Schnecken-Rosmarin-SpieĂźchen , Schneckenpfannkuchen mit TrĂĽffel ,

Mit Schneckenragout gefüllte Champignonköpfe

MenĂĽ:
Wiener Schnecke mit Pastis
*****
Toskanisches Schneckenragout
*****
Knoblauch-Kaninchen mit Weinbergschnecken
*****
Schnecken, Nymphen und Krebse nach Abtei-Art
*****
Weinbergschnecken in Bleu de bresse
*****
Hausgemachtes Schnecken-Eis mit Datteln und Honig

Eintritt fĂĽr Clubmitglieder: 55.- (inkl. Fass-Bier, Prosecco, Wasser und Kaffee)
Gäste plus 25.- Tagesmitgliedschaft

Anmeldung unter office@osteriaclub.com

Kulinarisches Erbe

Schnecken haben in der Wiener Küche eine lange Tradition – seit dem Mittelalter galten sie als die beliebteste Fastenspeise schlechthin. Sie wurden in den ausgedehnten Weingärten rund um Wien gesammelt, doch bald schon reichte die Anzahl an Schnecken nicht mehr aus. Ab dem 17. Jahrhundert wurden rund um Wien Schneckengärten zur Zucht angelegt, um den steigenden Bedarf zu decken. Im 18. Jahrhundert wurden die Schwaben dann zu einem weiteren Schneckenlieferanten. Fassweise schiffte man  jährlich rund 400 Tonnen Weinbergschnecken mit den Ulmer Schachteln über die Donau bis nach Wien.

Verkauft wurden sie am berühmten Wiener Schneckenmarkt. Dieser befand sich bis Ende des 19. Jahrhunderts am Petersplatz. Sogenannte Schneckenweiber boten die Schnecken als Wiener Auster an. Direkt neben dem Schneckenmarkt befand sich das beliebte Schneckenbierhaus. Zu den Stammgästen zählte unter anderem der berühmte Schneckenliebhaber Franz Grillparzer.

Schnecken waren in allen Wiener Gesellschaftsschichten sehr begehrt. FĂĽr eine angenehme Abwechslung in der langen Fastenzeit sorgten zahlreiche Fastenspeisen wie Schnecken mit Kapern und Sardellen –  dem typischen Wiener Rind- und KalbfleischgewĂĽrz – in legierter Buttersauce gedĂĽnstet, mit Knoblauchbutter geröstet und auf duftigen Sauerkraut gebettet, oder auch schmackhafte Schneckensuppen. Ebenso wurden gezuckerte Schnecken und Eierspeise mit Schnecken als Fastenspeise sehr geschätzt.

Schneckenverkäuferin am Wiener Schneckenmarkt am Petersplatz. Johann Adolf Opitz um 1810