Wiener Schnecken aus dem Hause Gugumuck

Das Konzept

Auf Basis von ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen, konzentrieren wir uns auf für den Menschen „artgerechte“ Lebensmittel mit bestimmten Wirkmechanismen. Das Konzept ist vom Gedanken einer sparsameren und effektiveren Nutzung unserer begrenzten natürlichen Ressourcen geprägt. Um diese zu veranschaulichen, entsteht neben unserem Schneckenfeld ein Schaugarten mit den Teilbereichen „Ausdauernder Garten“, „Pilzgarten“ und Waldgarten“ nach ökologischen Gestaltungsprinzipien.

Der Future Garden Schaugarten als ein nachhaltiges, produktives Ökosystem mit Fokus auf eine „artgerechte“ Ernährung für den Menschen soll BesucherInnen u.a. veranschaulichen:

Was ist „artgerechte Nahrung“ für den Menschen?

Was ist „Ausdauerndes Gemüse“ und welche noch unbekannten Nahrungsmittel gibt es?

Wie und womit kann ein nachhaltiger, produktiver Garten gestaltet sein?

Als Basis dienen uns wissenschaftliche Erkenntnisse, wie sie im Wirkkochbuch zusammengefasst sind. Wir sind überzeugt, dass ausdauernde Pflanzen, Pilze, Schnecken und Insekten zu den Nahrungsmitteln der Zukunft zählen. Aus ökologischer, physiologischer und wissenschaftlicher Sicht.

Der Future Garden bietet Raum diese Art der Nahrung in diverser Form zur Verfügung zu stellen und setzt somit neben dem Fokus auf eine „artgerechte“ Ernährung für den Menschen, ebenso auf eine ökologische und nachhaltige, dem Klima, sowie der Landschaft entsprechenden Herangehensweise in der Gestaltung und Auswahl der Pflanzen.

Wir verstehen uns als Anlaufstelle fĂĽr weitere Future Food Pioniere.